RSS

Smakeloze politici en hun smaakloze politiek

30 jan

 

Jos Collignon  –   https://images0.persgroep.net/rcs/oLkXxQkhp3FEmR7sFAXJ-D-BigE/diocontent/181723000/_fitwidth/763?appId=93a17a8fd81db0de025c8abd1cca1279&quality=0.8&desiredformat=webp

 

Hollands Tomaten werden immer praller [stevig en rond], immer größer – und immer geschmackloser [smaakloos]. Sie wachsen ohne Erde, leben von Fischwasser und atmen Industriegase. Welche Tricks verwenden die Züchter?
…………   ………………..  ………………………
Kein anderes Land dominiert den globalen Tomatenmarkt so wie sie. Dafür haben sie freilich einen hohen Preis bezahlt: Immer mehr Platz räumten sie der Tomate in den vergangenen 40 Jahren ein und bauten stetig neue Gewächshäuser für die südländische Frucht. Inzwischen berankt sie so viel Raum, wie Deutschland insgesamt an Treibhausfläche aufzubieten hat: 1500 Hektar, das sind 3000 Fußballfelder. Würde man Hollands Tomatensträucher gesammelt verpflanzen, wäre in unseren Treibhäusern nicht einmal Platz für eine einzige Gurkenranke.

Aber nicht nur die Fläche wuchs, die Züchter machten die Früchte auch immer praller, immer größer – und immer geschmackloser. Das quittierten deutsche Verbraucher in den 80er Jahren, indem sie der Hollandtomate eine Wasserbombe schimpften. Der Schmähruf hält sich seit 20 Jahren und nagt an der Züchterseele.”

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tomate/weltmarktfuehrer-holland-sieht-rot-jetzt-werden-die-tomaten-gedopt-1696151.html

 

 

 

 

 

 

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.